01/2019 – 06/2021 Verbundprojekt – „Basiskompetenzen Digitalisierung“

Das Projekt
Ziel des zweijährigen Verbundprojekts „Basiskompetenzen Digitalisierung“ ist es, Materialien und Instrumente zur Förderung von Basiskompetenzen zur Digitalisierung im Dialog mit allen niedersächsischen lehrerbildenden Hochschulen zu entwickeln, um diese langfristig – standortspezifisch entweder additiv oder integrativ – in das Regelstudium aller niedersächsischen Lehramtsstudiengänge zu integrieren.

Das universitätsübergreifende Seminar
Das Seminar „Basiskompetenzen Digitalisierung“ für Lehramtsstudierende wird im SoSe 2020 an der Universität Göttingen durchgeführt. Es ist im Zusatzangebot Lehramt PluS angesiedelt und richtet sich fächerübergreifend an Lehramtsstudierende des gymnasialen Lehramts und der Wirtschaftspädagogik.

Das Seminar besteht aus 13 thematisch unterschiedlichen Sitzungen aus den Bereichen Medienpädagogik, Medienwissenschaft und Didaktik der Informatik bzw. informatische Grundbildung. Ziel ist es, dass sich die Studierenden einen Überblick über die Möglichkeiten, Chancen und Risiken der digitalen Transformation verschaffen können. Sie lernen, wie sie digitale Medien für das eigene Lernen einsetzen, sie selbst gestalten und im späteren Beruf praktisch mit Schüler*innen anwenden können. Theorie und Praxis sind im Seminarkontext eng aufeinander bezogen: Das Selbsterleben nimmt dabei eine zentrale Rolle ein.

Parallel zu der Göttinger Veranstaltung wird das Seminar in einer leicht reduzierten Variante ebenso an der Universität Hildesheim angeboten. Zudem findet im Rahmen der Sitzungen zur Medienpädagogik eine Kooperation mit der Universität Oldenburg statt.

Das Seminarkonzept wird als OER-Material aufbereitet und ist mittlerweile hier veröffentlicht.

Veröffentlicht am
Kategorisiert in Allgemein

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.